Samstag, 21. April: Normalbetrieb

Hallo zusammen,

wir gehen jetzt wieder in den Normalbetrieb. Mit den Kräften haushalten, es warten die nächsten zehn Jahre. Daher wie gewohnt kurz vor der Session: Der Stand der Dinge.

Morgen haben wir Bastian Sieghold zu Gast. Bastian covert Songs, die ihm gefallen. Ohne stilistische Einschränkungen, er spielt "einfach das nach, wozu ich Lust habe und wovon mir das Original gefällt."

        

Häufig sind das eher traurige Songs, wie 'Shadow of the day' von Linkin Park. Allerdings: Bastian steht normalerweise mit seiner Gothic-Electropop-Band "Beating Signal" auf der Bühne und hat auch noch ein Soloprojekt, in dem er komplett eigene Songs schreibt und unter dem Projekttitel "Three Nil Three" auch selbst produziert.

Auch fest zugesagt hat die Gruppe roughiness mit Horst Siegert, Nick Hämmerling und Jannes Sölter. Von ihnen gibt es eigene Songs mit deutschen, "alltagsnahen" Texten, stilistisch von Soul, Hip Hop, Funk bis hin zu Rock und Blues. Und sie bringen den Schreifritz mit.

         

Und dann haben wir am Dienstag mit ein paar der "üblichen Verdächtigen" beschlossen, dass mal wieder Zeit für ein bisschen mehr Session ist. Hierfür - also für die Teilnahme am gemeinsamen Jam - kann sich auch gerne noch der eine oder andere Aspirant einfinden. Auch in diesem Kreis gibt es wieder einige neue - und auch "alte" - Player. Aber da lasst ihr euch besser überraschen.

Wir sollten uns sehen. Wieder im Normalbetrieb. Also:

Keep on rollin'

Norbert